Chasseral

Der schöne und warme Frühlingstag forderte geradezu auf, wieder einmal die Tour über den Chasseral zu machen.

Panorama über die Jurahöhen
Panorama über die Jurahöhen

Ändu und ich starteten wie immer in Biel, um auf viel Flur- und Forstwegen nach Nods zu gelangen, wo dann der Aufstieg auf der Teerstrasse begann.

 

Bald war der imposante Turm in Sichtweite. Das Restaurant besuchten wir nur um die Bidons nachzufüllen. Wir wollten unsere Mittagsrast schön an der Sonne geniessen.

 

Fotostop auf dem Gipfel. Die Weitsicht war ein bisschen getrübt vom Dunst, aber sonst wie immer einfach herrlich.

 

Der erste technische Trail vom Turm runter führte noch durch ein paar Schneefelder, aber kein Problem.

 

Krokusli, Enzian und Osterglocken, alles wunderschön farbig auf den Wiesen am blühen. Die Natur spriesst jetzt gewaltig auch hier oben.

 

Nach der langen Überquerung des Grates kam dann endlich der Trail, auf welchen man sich schon den ganzen Tag freut, nämlich die Abfahrt nach Frinvillier. Einmal mehr ein Traum, wunderschön trocken und griffig.

 

Nach kurzem Aufstieg nach Evilard stürzten wir uns noch in die Freeridepiste von Magglingen runter.

 

Mit zufriedenen Gesichtern schlossen wir die Tour am See mit einem kühlen Getränk ab.

 

53,5 km, 4h19', 1'730 hM

Kommentar schreiben

Kommentare: 0