Rund um den Brienzersee

Der warme und schöne Sonntag lockte mich an die Sonnenseite des Brienzersees. Ich wollte mal die offizielle Bikeroute 451 Interlaken - Brienz abfahren.

Ich startete in Interlaken und fuhr abseits der Strassen auf schönen Wegen nach Ringgenberg. Hier ging es dann in einer relativ langen Steigung hoch. An den schattigen Stellen lag doch noch einiegs an Schnee.

 

Im Farlouwigraben war zwischen Nieder- und Oberried war dann aber bereits fertig lustig. Die Reste einer ansehnlichen Lawine machen ein Durchkommen unmöglich. Ich musste gezwungernermassen runter auf die Seestrasse. Hier beschloss ich, nicht wieder auf die Route hochzufahren, da noch weitere Gräben anstanden, welche ebenso verschüttet sein könnten. So gelangte ich erst in Wildbach wieder auf die Route, um doch noch eine der schönen Hängebrücken befahren zu können.

 

Über Brienz und die lange Steigung Richtung Axalp gelangte ich zum Giessbach. Auf der Schattenseite des Sees war es dann merklich kühler, der Giessbachfall war wunderschön vereist. Danach musste ich ca. 1 km mehrheitlich schieben, da im Schnee mit wenig Fusspuren ein fahren sehr mühsam war.

 

Bald jedoch wurde es wieder angenehmer, auf mehrheitlich geteerten Strassen und Wegen fuhr ich über Iseltwald und Bönigen zurück nach Interlaken. Ein gemütliches einrollen, macht Lust auf mehr ;-)

 

42 km, 2h35', 801 hm

Kommentar schreiben

Kommentare: 0