Südrampe

Das wunderschöne und warme Wetter lockte Aschi und mich auf die Trails der Südrampe im Wallis. Da zu dieser Tour alles bekannt ist, gibt es mehr Bilder als Text.

 

Jedes Mal die gleichen Bilder, aber immer wieder schön...

 

Wir nahmen die Standardroute über Rarnerkumme, dann hoch und hinter der Bietschtalbrücke wieder runter. Den Tunnel und die Gorperi Suone im Baltschiedertal liessen wir aus, weil der Zustand des Trails unbekannt war.

 

Dafür fuhren wir in Eggerberg hoch nach Finnu und genossen hier beim Lunch die prächtige Aussicht.

 

Panorama über Visp ins Mattertal
Panorama über Visp ins Mattertal

Der Lohn für den Aufstieg war dann die heisse Abfahrt in der Direttissima wieder runter nach Eggerberg. Leider war diese Abfahrt viel zu schnell vorbei.

 

Von Eggerberg ging es auf den bekannten Trails zurück, unterbrochen von einer kleine Rast beim geöffneten Beizli an der Rarnerkumme.

 

Ein paar Stilstudien von Aschi.

 

Eine gelungene Saisoneröffnung, so kann's weitergehen.

40 km, 4h 13', 1'488 hm

Kommentar schreiben

Kommentare: 0