Ostertour im Wallis

Auf einen Aufruf von Rotscher fuhren Tinu, Ändu und ich ins Wallis, um bei schon fast sommerlichen Verhältnissen einmal mehr wunderschöne und abwechslungsreiche Trails abzufahren.

 

Wir fuhren mit der Gondelbahn nach Unterbäch, wo wir auf Rotscher stiessen und unsere Tour begann. Wir waren nicht die einzigen Biker, es herrschte grosser Andrang bei der Gondel.

 

Rotscher führte uns über seine Hometrails durch Eischoll Richtung Wallis abwärts.

Es gab bereits viel zu reden, nachdem wir uns schon länger nicht getroffen haben.

 

Die herrlichen Ausblicke auf die Lötschberg-Südrampe zeigten uns diese Trails mal aus einer anderen Sicht. Dann stachen wir runter nach Gampel.

 

Bei der Bahn nach Jeizinen herrschte bereits wieder grosser Andrang, so dass wir eine Bahn warten mussten. Mit 6 Personen und 6 Bikes war die kleine Kabine dann prall gefüllt.

Die Fahrt war dann ein spezielles Highlight, herrschte doch so starker Wind, so dass der Bahnwärter unten im Tal die Kabine bei jedem Mast zuerst stoppen und dann im Schrittempo daran vorbeiführen musste.

 

Kurz nach Jeizinen begannen dann bereits die wunderschönen trockenen Trails am Südhang des Wallis.

 

Einfach nur herrlich und geil...

 

Mitten durchs Waldbrandgebiet oberhalb Leuk...

 

...gelangten wir nach Albinen.

 

Von Albinen runter nochmal ein superschöner Trail, bevor wir das Tal querten und via Varnerleitern noch einen Zusatzschlungg über die Suonentrails anhängten. Die Rückfahrt nach Raron erfolgte dann bei teilweise heftigem Gegenwind der Rhone entlang, wo wir uns dann mit dem obligaten Finisherbierchen verwöhnten.

 

Eine wunderschöne Tour an diesem Prachtstag, mein neues Rennpferdchen zeigte was es kann, das geht schon ein bisschen anderes runter. Und das wegfallende Geknatter der schlagenden Kette beim Hardtail vermisste ich keineswegs...

 

Merci Rotscher, es war einmal mehr super.

 

53.7 km, 3h57', 1'105 Hm

Kommentar schreiben

Kommentare: 1
  • #1

    ROTSCHER (Donnerstag, 25 April 2019 21:14)

    Cool gewesen, dass wir uns wieder mal gesehen haben und zusammen einen herrlichen Biketag verbringen konnten. Natürlich sehr gerne wieder :)